Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Artikelnummer: 122254

Ulmer Hocker (Max Bill und Hans Gugelot)

298.00 Fr.
inkl. 7.7% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Geschenkverpackung möglich
lieferbar ab Ende Juni 2020, jetzt bestellbar Was bedeutet das?
Menge:

Benachrichtigung per E-Mail

TLS1.2, Verschlüsselung auf hoher Stufe (AES-128, 128 Bit)

Produkt­beschreibung

Name und Zweck des Ulmer Hockers haben einen gemeinsamen Ursprung: Der Hocker entstand 1954 als primäres Nutzmöbelstück für die Hochschule für Gestaltung (HfG) Ulm – als Sitzmöbel, Beistelltisch, Tragehilfe, Regalteil und Rednerpult. Das Konstruktionsprinzip ist ebenso einfach wie genial: Zwei senkrechte und ein waagerechtes Brett aus leicht zu verarbeitendem, unbehandeltem Fichtenholz sind rechtwinklig mit einander verzahnt, an den freien Enden mit einem stabilisierenden Buchenholzstab verbunden und mit kufenartigen Standleisten aus hartem Buchenholz versehen, die das weichere Fichtenholz vor Belastungsschäden schützen. Ursprünglich wurde der Ulmer Hocker in den hauseigenen Werkstätten der HfG aus gespendetem Holz hergestellt – seine Neuauflage und das dafür verwendete Material stammen aus der Schweiz.

Details zum Ulmer Hocker:

  • Höhe: 44 cm
  • Breite: 39,5 cm
  • Tiefe: 29,5 cm
  • Gewicht: 2,1 kg

Testen Sie unseren Newsletter. Es lohnt sich!