Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Artikelnummer: 121781

Il Tinello Saba 250 ml

19.50 Fr.
(Fr. 78.00 Fr. / 1 l) inkl. 7.7% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Geschenkverpackung möglich
auf Lager, Lieferung in 3-4 Werktagen
24h Expressversand verfügbar
Menge:

Produktbeschreibung

Il Tinello Saba: Süßer Traubenmost

Bei Saba handelt es sich um ein traditionelles, vor allem in der Emilia Romagna, in den Marken und auf Sardienien verbreitetes Süßungsmittel: Wie Honig wurde Saba dort vor der verbreiteten Verfügbarkeit von Zucker für das Süßen von Speisen verwendet. Ähnlich wie bei Balsamico-Essig steht Most aus Trebbiano-Trauben am Anfang der Saba-Herstellung. Mit einem wesentlichen Unterschied: Nach dem langsamen, mehrtägigen Reduzieren bei gerade einmal ca. 60 °C wird Saba nicht vergoren, so dass der im Most enthaltene Zucker in voller, stark konzentrierter Süße erhalten bleibt, und so gut wie keine Essigsäure entsteht. Umgangssprachlich kennt man Saba in Italien daher auch als vino cotto (gekochten Wein) oder miele d’uva (Traubenhonig).
Verwendung fand Saba früher vor allem in der bäuerlichen Küche Italiens: Als Zugabe zu hausgemachten Süßspeisen, für mehr Geschmack in der Polenta – oder zur Korrektur nicht ganz herausragend geratener Weine. In der modernen Küche eignet er sich besonders als Condimento zu reifem Käse, in Salatsaucen, zu Vanilleeis, Pfannkuchen und süßen Omeletts, aber auch zu Fleisch. Intensiv süßer, traubiger Geschmack mit einem ganz feinen Hauch Säure. Flasche à 250 ml.

Produktmerkmale
Enthält
Sulfite
Bezeichnung
Eingekochter Traubenmost
Zutaten
gekochter Most aus Trebbiano-Trauben. Enthält Sulfite.
Ursprung\Herkunft
Italien
Lebensmittelunternehmer
Via Borsellino, 9/A - Borzano di Albinea - Reggio Emilia - Italy
Nettofüllmenge
250 ml
Nährwertangaben pro 100g
Energie
1527 kJ/ 359 kcal
Fett
43,6 g
davon gesättigte Fettsäuren
6,9 g
Kohlenhydrate
87,8 g
davon Zucker
87,8 g
Eiweiß
1,0 g
Salz
0,11 g

Weitere Kategorien, die Sie auch interessieren könnten:

Testen Sie unseren Newsletter. Es lohnt sich!